Du willst eine Freundin finden doch es will einfach nicht klappen mit der Frau an deiner Seite? Wir haben hier die nötigen Schritte aufgelistet die du für das Finden einer Freundin gehen solltest, damit es auch wirklich funktioniert und du nicht mehr länger Single sein musst.

Freundin finden Schritt 1: Eine Frau kennenlernen (6 Wege)

Im Freundeskreis

Wer ein Pärchen fragt, wie es sich kennengelernt hat, der kann damit rechnen, dass die Antwort lautet „über Freunde“. Sich über gemeinsame Freunde kennenlernen fühlt sich herrlich ungezwungen und locker an. Es gibt nichts Verkrampftes, wenn man bei einer Grillfeier des Freundes des eigenen Kumpels eingeladen ist, und dort mit der süßen Blondine plaudert, die sich gerade am Buffett bedient. Zudem sind immer auch direkt die passenden Gesprächsthemen am Start. „Das ist ja eine krasse Story, wie du den Markus (Gastgeber) kennengelernt hast. Aber pass mal auf, ich ich den kennengelernt habe, das wirst du mir nicht glauben…“

Und schon befindest du dich in einem lockeren Gespräch, das Spaß macht.

Die Zukünftige über Freunde kennenlernen ist somit absolut empfehlenswert. Etwas anders sieht es damit aus, tatsächlich im eigenen Freundeskreis Ausschau zu halten. Ja, auch das kann funktionieren. Scheitert jedoch die Beziehung, ist meist auch die Freundschaft dahin. Im schlimmsten Fall zerbricht sogar der gesamte Freundeskreis.

Merke: Halte nicht Ausschau im Freundeskreis selbst, sondern lerne die Freunde deiner Freunde kennen.

Partys

Partys sind immer ein geeigneter Ort, um mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Fast alle Menschen, die sich auf einer Party befinden, sind in Flirt Stimmung. Viele gehen sogar ganz klar mit der Absicht feiern, endlich mal jemanden kennenzulernen. Bereite doch Frauen genau diese Freude indem du ihnen die Möglichkeit schenkst, dass ihr euch kennenlernt. Also: Proste der süßen Brünetten, die dich an der Theke schon die gesamte Zeit frech angrinst, doch einfach mal zu.

Im Alltag

Du bist felsenfest davon überzeugt, dass du niemals die Richtige finden wirst, weil du nicht der Typ Mann bist, der ständig abends ausgeht und feiert? Dann hast du gehörig falsch gedacht. Viele Männer haben dieses Mindset. Sie sind überzeugt, Frauen würden sich ausschließlich im Nachtleben kennenlernen lassen. Dabei ist das gehöriger Unsinn. Eines darfst du glauben:

Eine Frau träumt definitiv nicht davon, ihrem Traummann nachts stock besoffen im Club zu begegnen. Oder glaubst du, Frauen malen sich tatsächlich aus, dass sie auf ihrer eigenen Hochzeit dazu aufgefordert werden, eure Kennenlern-Geschichte zu erzählen und sich berichtet stolz:

„Also das war so. Ich war rotzevoll. Eigentlich konnte ich gar nicht mehr laufen. Und dann hat Timo mich angequatscht, mich mit zu sich nach Hause genommen, wir hatten hemmungslosen Sex und danach sind wir einfach in Kontakt geblieben.“

Sicherlich nicht. Zudem ist es unglaublich einfach und unkompliziert, Frauen im Alltag kennenzulernen. Es erfordert zu dem keinerlei Zeitaufwand. Du kannst immerzu und über all in deinem Alltag Frauen kennenlernen. Beispielsweise im Supermarkt. Oder mitten auf der Einkaufsstraße. Denn ja, auch dort kannst du Frauen ansprechen. Blicke doch mal um dich. Du bist umgeben von Frauen. Und ein jede davon kannst du ansprechen und kennenlernen.

Im Park

Kaum ein Ort bietet sich besser für einen romantischen Flirt an. Wer überwiegend Frauen auf der Straße, in Einkaufspassagen oder an Bahnhöfen anspricht, der hat zwar eine gute Erfolgsquote, sammelt jedoch auch immer wieder die Erfahrung, dass die angesprochene Dame keine Zeit hat.

Kein Wunder. Sind wir Menschen draußen auf der Straße, haben wir eine Mission. Wir haben einen Temrin beim Arzt oder beim Frisör. Wir müssen die nächste Straßenbahn bekommen. Wir sind verabredet und haben es eilig. Oder wir haben gerade eingekauft und wissen, dass das leckere Ben & Jerry’s gleich schmilzt, wenn wir uns nicht beeilen.

Ganz anders sieht es bei Menschen aus, die gemütlich durch einen Park flanieren oder dort sogar auf ihrer mitgebrachten Decke liegen. Hier herrschen weder eile noch Hektik. Hier wird entspannt und vom Alltag entflohen.

Wenn du eine Frau siehst, die auf ihrer Picknick Decke liegt und ein Buch liest dann weißt du, diese Frau hat keinerlei Zeitdruck. Nutze diesen Vorteil!

Online Dating

Immer mehr Paare lernen sich online kennen. Warum auch nicht? Gerade im Alltag bleibt oft wenig Zeit, um die Chancen draußen auf der Straße zu nutzen. Stattdessen hetzen wir von einem Termin zum nächsten. Wir sind immer in Eile, wir haben immer Zeitdruck. Ist Termin A erledigt, geht es direkt weiter zu Termin B.

Da bietet es sich durchaus an, auch mal online die Fühler auszustrecken. Zudem bietet Online Dating noch einen weiteren Vorteil: Bei den Menschen, die sich auf Dating Apps und Singlebörsen tummeln kannst du dir sicher sein, dass diese Leute auch wirklich Single sind.

Wichtig ist hierbei, dass du für dich die passende Plattform findest. Kleiner Tipp: Tinder wird mittlerweile nicht mehr ausschließlich als App für lockere, unverbindliche Treffen genutzt. Immer mehr Paare finden über Tinder zusammen.

Dating Events

Gerade in größeren Städten gibt es immer wieder tolle Single Partys. Diese solltest du unbedingt regelmäßig besuchen. Denn im Gegensatz zum Online Dating ist hier das Schöne, dass die Single Frauen dir direkt gegenüber stehen. Bedeutet: Du kannst sofort abschätzen, ob die Frau dir sympathisch ist oder eben nicht. Gerade beim Online Dating fehlt dieser Aspekt leider oftmals.

Freundin finden Schritt 2: Date ausmachen

Flirten ist schön und gut, doch es ist auch wichtig, dass es nicht ausschließlich bei einem prickelnden Flirt bleibt. Für dich bedeutet das, dass ihr unbedingt eure Nummern tauschen solltet. Im Anschluss schreibt ihr miteinander und vereinbart ein Date. So viel zu der Theorie. In der Praxis fallen diese Schritte einigen Männern jedoch sehr schwer. Aus diesem Grund wollen wir uns der Thematik an dieser Stelle etwas intensiver widmen.

Ihr seid mitten am Quatschen. Etwa auf der Grillfeier deines Freundes. Oder im Park, nachdem du dich zu ihr dazu gesetzt hast. Egal wo. Wichtig ist, dass ihr eure Nummern tauscht. Denn ansonsten werdet ihr euch nie wieder sehen und das wäre doch mehr als schade, oder nicht?

Vorschläge unterbreiten

Schlage einfach vor „Hey Nadine, ich muss jetzt langsam weiter. Aber ich finde dich echt cool und fände es klasse, wenn wir unser Gespräch über den Brexit weiterführen. Komm, hol mal dein Handy raus, dann gebe ich dir meine Nummer.“ So einfach kann es gehen. Tippe deine Nummer in ihrem Handy ein und klingel anschließend kurz auf deinem Handy an. Sage dazu einfach kurz, dass du sichergehen willst, dass du dich nicht vertippt hast. Dadurch hast du auch ihre Nummer.

Denke beim Schreiben mit ihr daran, dass es nicht dein Ziel ist, ewig zu chatten. Das heißt, sieh zu, dass du schon zeitnah ein Treffen vorschlägst. Je länger du dich nicht traust und je mehr Wochen ins Land ziehen, desto unwahrscheinlicher ist es, dass tatsächlich ein Treffen zustande kommt.

Freundin finden Schritt 3: Das erste Date

Die Vorbereitung/ deine Wohnung

Jetzt erst einmal tief durchatmen. Das erste Date ist immer etwas Besonderes. Kein Wunder also, dass du aufgeregt bist. Doch Aufregung bringt dich nicht weiter und schon gar nicht ans Ziel. Also: Ruhe bewahren.

Denke daran, deine Bude auf Vordermann zu bringen. Schon klar, ihr trefft euch nicht bei dir, sondern ihr wolltet euch einen Kaffee to go holen und damit durch den Park schlendern. Sehr gute Idee übrigens! Aber bedenke, dass sich der Spaziergang irgendwann dem Ende neigen wird und ihr dann vor der Frage steht, was ihr jetzt noch mit der gemeinsamen Zeit anfangen wollt.

Und genau jetzt kommt deine Wohnung ins Spiel. Du könntest ihr beispielsweise vorschlagen gemeinsam in den Supermarkt zu gehen und anschließend bei dir eine Kleinigkeit zu kochen. Genau das geht aber nur, wenn es bei dir nicht aussieht, als ob gerade eben eine Bombe eingeschlagen hätte.

Also: Bitte die Toilette putzen, Bremsstreifen sind echt nicht appetitlich. Schaue zu, dass deine Küche halbwegs sauber ist wenn du planst, mit ihr zu kochen. Räum getragene Kleidung weg. Und vergiss nicht, deine Bude mal ordentlich durchzulüften.

Die passende Date Aktivität

Du liebäugelst mit dem Gedanken, sie einfach direkt zu fragen, ob sie nicht zu dir kommen möchte, um etwas zu kochen, einen Film anzusehen oder Karten zu spielen? Vergiss es. Die wenigsten Frauen sind bereit, sich beim ersten Date in der Wohnung eines fremden Mannes zu treffen. Bedenke, dass sie dich nicht gut kennt. Es könnte genauso wahrscheinlich sein, dass du ein Axtmörder bist, der einfach nur sein nächstes Opfer sucht.

Also: Trefft euch in der Öffentlichkeit. Gut sind Aktivitäten, bei denen ihr euch bewegt. Beispielsweise eben Spazieren gehen, gemeinsam eine Radtour unternehmen, zusammen Inliner fahren, durch die Stadt bummeln etc. Auf diese Weise baut ihr durch die Bewegung Aufregung ab.

Gemeinsames Handeln

Übrigens: Du kannst auch eine Aktivität aussuchen, bei der eure Hormone richtig in Fahrt geraten. Geht doch beispielsweise gemeinsam in einen Freizeitpark. Beim Achterbahn fahren wird unglaublich viel Adrenalin ausgestoßen. Der Körper kann jedoch nicht unterscheiden, ob das Adrenalin durch die Aktivität ausgestoßen wird, oder vor Aufregung wegen der Person, die uns begleitet. Adrenalin ist zudem ein Hormon, dass der Körper vermehrt produziert, wenn wir verliebt sind und der Zielperson begegnen. Energiegeladene Aktivitäten sorgen dadurch dafür, dass Menschen sich schneller ineinander verlieben.

Ist die Aktivität vorbei ist es wichtig, dass du euer Treffen nicht einfach beendest. Im Gegenteil. Jetzt geht es erst so richtig los. Wie bereits vorher erklärt ist es wichtig, dass ihr noch gemeinsam weiterzieht. Dies gelingt dir einfach, indem du ihr beispielsweise erklärst „Boah Marie, nach der ganzen Action habe ich echt Hunger bekommen. Ich schlage vor, dass wir kurz in den Rewe hüpfen, ein paar Sachen einkaufen und dann bei mir zuhause kochen. Bist du eher der Pasta Typ oder mehr Team Asiatisch?

Natürlich müsst ihr nicht zusammen kochen. Du kannst auch vorschlagen, dass du euch noch ein paar leckere Cocktails mischt. Oder du schwärmst von der tollen Aussicht auf deinem Balkon, die sie unbedingt gesehen haben muss.

Doch warum ist es überhaupt von Bedeutung, dass ihr zu dir (oder ihr) geht? Ganz einfach. In deiner Wohnung seid ihr ungestört. Natürlich lassen sich Frauen auch in der Öffentlichkeit auf einen ersten Kuss ein. Doch in den eigenen vier Wänden ist es wesentlich einfacher, diesen Schritt zu gehen.

Freundin finden Schritt 4: Der erste Kuss

Da seid ihr nun in deiner Wohnung. Der Abend läuft gut. Doch von einem Kuss bist du gerade noch meilenweit entfernt. Und du fragst dich, wie zur Hölle du daran jetzt etwas ändern kannst. Alleine, wie weit entfernt ihr auf dem Sofa sitzt hindert dich, auch nur irgendwie Berührungen aufbauen zu können.

Okay. Zeit, dass du jetzt grundlegende Dinge zum Thema erster Kuss erfährst.

Der richtige Zeitpunkt für den ersten Kuss

Viele Kerle sind davon überzeugt, dass der beste Zeitpunkt für den ersten Kuss beim Abschied sei. Tatsächlich ist dem jedoch nicht so. Ein Kuss sollte immer während eines Hochmoments beim Date erfolgen. Etwa, wenn ihr gerade beide ausgelassen lacht und einfach eine richtig gute gemeinsame Zeit miteinander erlebt.

Besonders fatal ist es, wenn während des Dates absolut nichts geschehen ist: Keine Berührung, keine Haarsträhne die aus dem Gesicht gewischt wird und der Mann am Ende des abends meint, die Frau zum Abschied küssen zu müssen. Nur wenige Frauen lassen sich auf das Spiel von null auf 100 ein. Stattdessen sollte es bereits zuvor Körperkontakt und Berührungen geben.

So leistest du den ersten Kuss ein

Du hast das Problem, dass ihr zu weit entfernt auf dem Sofa sitzt? Dann erfährst du jetzt etwas, was dich mit Sicherheit interessieren wird. Du kannst sie dir einfach packen und sie anders positionieren. Nimm sie und setze sie so um, dass du beispielsweise an ihre Schultern kommst und ihr eine spontane Schultermassage verpasst.

Wenn du sie küssen möchtest, dann nähere dich mit deinem Gesicht an ihres an. Schaue ihr in die Augen und blicke ihr anschließend auf die Lippen. Auf diese Weise weiß sie, dass du sie nun küssen wirst.

Was, wenn sie keinen Kuss will?

Doch was, wenn sie zurückweicht und den Kuss noch nicht möchte? Auch das ist kein Problem und genau so solltest du dies auch thematisieren. Auf gar keinen Fall solltest du nachrücken oder sie zu dir heranziehen und versuchen, den Kuss zu erzwingen. Erkläre stattdessen einfach „Hey, ich bin zwar frech, aber ich werde nichts machen, was du nicht möchtest.“ Danach lenkst du das Gesprächsthema auf etwas anderes und thematisierst den Kuss Versuch nicht mehr.

Die Gründe, weshalb eine Frau sich beim Treffen noch nicht auf einen Kuss einlässt, können unterschiedlich sein. Sitzt ihr beispielsweise nicht bei dir zuhause sondern in einem Park in der Öffentlichkeit und ganz in eurer Nähe sitzen eure Freundinnen, ist es gut möglich, dass sie sich beobachtet fühlt.

Bedenke zudem, dass für einen Kuss körperliches Vertrauen vorhanden sein muss. Was bedeutet dies? Dies bedeutet nicht, dass ihr euch die intimsten Dinge eures Lebens erzählen müsst. Körperliches Vertrauen heißt, dass sie sich wohlfühlt, wenn du sie berührst. Und aus genau diesem Grund ist es so unglaublich wichtig, dass es während eures Dates immer wieder Körperkontakt gibt.

Freundin finden Schritt 5: Der erste Sex

Du hast den ersten Kuss gemeistert und merkst, dass dir der Kuss Lust auf mehr gemacht hat. Doch wie kommst du jetzt vom Kuss zum Sex? Nutze die Möglichkeit, deine Küsse zu steigern. Ein Kuss auf die Lippen ist schön und gut. Doch von einem kleinen Bussi ist noch keine Frau feucht geworden.

Was bedeutet das für dich? Trau dich ruhig sie zu streicheln und zu berühren, während ihr miteinander knutscht. Damit ist übrigens nicht gemeint, dass du ihr sofort direkt nach eurem ersten Kuss mit deinen Händen in den Schritt greifen sollst oder ihre Brüste massieren sollst. Versuchst du dies kannst du davon ausgehen, dass die Frau deine Hand wegschieben wird und die Stimmung erst einmal einen ordentlichen Dämpfer erleidet.

Berührungen aufbauen

Besser ist es, sie beispielsweise mit deinen Händen am Rücken oder an ihrer Taille zu streicheln. Was du machen kannst ist, dass du mit deinen Ellenbogen oder einen Armen sanft seitlich an ihren Brüsten entlangstreifst, während du sie am Rücken streichelst.

Gerne kannst du sie auch intensiv am Hals entlang küssen. Besonders der Hals ist bei vielen Frauen eine erogene Zone. Widmest du dich intensiv dieser Körperstelle, wird ihre Lust auf Sex unglaublich ansteigen, so dass es für dich immer leichter wird, sie zu verführen.

Trau dich ruhig, auch beim Knutschen und Verführen dominant aufzutreten. Ihr müsst beispielsweise nicht die gesamte Zeit brav nebeneinander auf deiner Couch sitzen, während ihr euch küsst. Du kannst dich auch auf sie legen. Keine Angst, auch wenn du mehr wiegst als sie, wirst du sie nicht erdrücken. Für die Frau ist es unglaublich anziehend, wenn ihr miteinander knutscht und sie deine Erektion fühlt. Denke auch daran, dass viele Dinge, die deine Hand noch nicht darf, dein Knie beispielsweise bereits darf. Wenn du merkst, dass sie beim Knutschen bereits Lust auf dich bekommt, kannst du beispielsweise anstelle mit deiner Hand mit deinem Knie leicht zwischen ihren Schritt gehen. Empfehlenswert ist es auch, dass du dich zuerst ausziehst. Zieh dir während ihr miteinander knutscht einfach schon mal das Shirt aus.

Ebenfalls empfehlenswert ist es, dass du sie dir schnappst, sie umdrehst und beginnst, sie zu massieren.

Freundin finden Schritt 6: Sich regelmäßig treffen

Ein One Night Stand ist gut und schön, aber daraus entwickelt sich noch keine Beziehung. Für eine Beziehung benötigt es mehr.

Findet Gemeinsamkeiten

Je mehr Dinge euch miteinander verbinden, desto besser. Versuche bei jedem Treffen Gemeinsamkeiten zwischen euch zu entdecken. Das kann beispielsweise der Fakt sein, dass ihr auf dieselbe Grundschule gegangen seid. Oder, dass ihr als Kind immer auf demselben Spielplatz gespielt habt. Vielleicht habt ihr dieselbe Vorliebe für Sushi. Oder ihr seid beide Veganer und schwimmt dadurch auf genau derselben Welle. Vielleicht liebt ihr beide Wassersport und betreibt leidenschaftlich gerne Stand Up Paddling. Oder ihr habt schon immer davon geträumt, einen Tauchkurs zu machen. Vielleicht ist es dieselbe Band, die ihr gerne hört oder dieselbe Serie, die ihr feiert. Oder aber es ist die Liebe für einen Club oder eine Kneipe, die euch verbindet.

Je mehr Gemeinsamkeiten, desto besser!

Gemeinsame Unternehmungen

Tätigkeiten, die gemeinsam erlebt werden, schweißen zusammen. Durch spannende Aktivitäten lernt ihr euch nicht nur besser kennen und verbringt viel Zeit miteinander, auch baut ihr dadurch immer mehr Vertrauen auf und es bilden sich zahlreiche Insider. Es ist wichtig, dass sich eure Dates nicht nur auf Treffen in euren eigenen vier Wänden beschränken. Ja, gemeinsam Kochen ist schön und gut und eine hervorragende Idee für ein erstes oder zweites Date. Doch wenn ihr jedes Mal nur zum Kochen verabredet seid, dann erlebt ihr nichts Spannendes. Im Gegenteil. Es tut sich sogar schnell das Gefühl auf, dass schon ein gewisser Alltagstrott zwischen euch herrscht und das, obwohl ihr noch nicht einmal eine Beziehung führt. Es braucht auch gemeinsame Unternehmungen. Besonders empfehlenswert sind Aktivitäten, die weit in der Zukunft liegen. Etwa ein Konzertbesuch. Damit erreichst du, dass sie sich gedanklich langfristig an dich bindet.

Lerne ihren Freundeskreis kennen

Sinnvoll ist es ebenfalls, dass du ihren Freundeskreis kennenlernst. Warum? Ganz einfach. Je häufiger ihr miteinander von anderen gesehen werdet, desto häufiger wird sie gefragt werden, was da eigentlich zwischen euch läuft und ob ihr zusammen seid. Genau dadurch wird ein wichtiger Stein ins Rollen gebracht. Immer öfter denkt sie nach, wie es sich wohl anfühlen würde, mit dir eine Beziehung zu führen. Je mehr sie darüber grübelt, desto mehr lässt sie sich auch auf diesen Gedanken ein bis sie sich irgendwann darüber wundert, warum ihr eigentlich noch nicht zusammen seid.

Freundin finden Schritt 7: Die Beziehungsbooster

Es ist normal, dass in einer Beziehung irgendwann das Knistern und das Prickeln abhanden kommen. Wichtig ist allerdings, dass die Partnerschaft nicht ausschließlich aus routiniertem Alltag besteht.

Was kann hier also helfen?

Wichtig ist es, dass ihr auch während eurer Beziehung Dinge gemeinsam erlebt, nicht ausschließlich während eurer Dating Zeit. Das können beispielsweise Urlaube sein. Doch natürlich können es sich die wenigsten Paare leisten, mehrmals im Jahr in den Urlaub zu fliegen. Bemüht euch daher auch darum, eure Wochenenden mit spannenden Aktivitäten zu füllen. Wie wäre es mit einer Wanderung am Wochenende? Oder einem Tag am See?

Natürlich habt ihr daneben auch die Option, abends unter der Woche noch Dinge zu unternehmen. Ihr könnt beispielsweise gemeinsam Sport treiben.

Durch ein Coaching eine Freundin finden

Wenn du schon länger Single bist und sicher und schnell eine Freundin für deine Seite finden willst, dann raten wir dir dich etwa durch uns professionell unterstützen zu lassen. Wir beraten dich bei deiner Partnersuche und gehen das Thema mit dir sehr praktisch an. Mit unserer Hilfe lenst du passende Frauen kennen und wir helfen dir Schritt für Schritt diese Frau zu erobern und zu deiner Freundin zu machen.

Wenn du an den Kursen zur Partnersuche interessiert bist, dann bieten wir dir an dich erstmal ganz unverbindlich am Telefon über den Ablauf zu informieren und gemeinsam herauszufinden, ob du für das Coaching Programm geeignet bist und wie wir dich am besten mit unseren Kursen unterstützen können. Schicke uns doch hier einfach eine Anfrage.

Patricia Wintermann
Kategorien: Magazin

Patricia Wintermann

Geboren 1995 in Leverkusen, studierte Patricia Modedesign in Berlin und Mailand. Sie spricht Italienisch, wie Französisch und bastelt privat gerne Origami Figuren. Auf einen lockeren Flirt lässt sie sich gerne ein und teil ihre Erfahrungen mit uns im Magazin von Flirtkurs.net

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.