Schlagfertigkeit lernen – Winston Churchill wird folgendes Wortgefecht zugeschrieben: Ein politischer Widersacher sagte zu dem britischen Premier: „Wenn ich Ihre Frau wäre, würde ich Ihnen Gift in den Tee geben“. Churchill reagierte prompt und antwortete gelassen: „Und wenn ich Ihr Mann wäre, würde ich Ihn trinken.“

Viele Menschen wünschen sich schlagfertiger zu werden. Anlässe gibt es genug dafür: Der anstrengende Kollege, der fordernde Chef, der Typ aus dem Sportverein mit der großen Klappe oder sei es als Reaktion auf einen Flirtversuch.

Schlagfertig antworten lernen - So kannst du schlagfertiger in Diskussionen werden
Schlagfertigkeitstraining mit Beispielen

Schlagfertig antworten in Wortgefechten

Wir haben hier 7 simple Tricks für dich mit denen du direkt schlagfertiger werden kannst und mit denen du mit wenig Aufwand schlagfertiger in Wortgefechten wirst.

Bevor wir anfangen hier erstmal kurz 5 Beispiele für typische verbale Angriffe, wir werden uns später auf diese beziehen, aber versuche doch mal direkt beim Lesen des jeweiligen Satzes mit einer schlagfertigen Antwort zu kommen. Am besten sprichst du beides laut aus, den Angriff und deinen Konter.

  • In die Parklücke kommst du nicht rein? Junge, Junge, bist ein ganz schön schlechter Autofahrer.
  • Bist du dumm? Hast du nichts von dem gelernt, was ich dir erklärt habe?
  • Du bist auch zu wirklich nichts im Stande.
  • Dein Vortrag war für mich jetzt nichts Neues, ich habe mich da eher gelangweilt.
  • Das sind doch bestimmt das Outfit deiner deiner Großmutter.
  • Du bist echt das Letzte…
  • Ich will ja nichts sagen, aber du hast im Urlaub ganz schön zugenommen.

1. Geschwindigkeit ist King

Wer kennt das nicht? Jemand sagt etwas Provozierendes, vielleicht sogar etwas Unverschämtes zu dir. Zeit für eine super schlagfertige Reaktion. Den perfekten Spruch haben wir natürlich parat, nur leider erst 3 Stunden später.

Wollen wir verbal schlagfertig werden müssen wir uns angewöhnen direkt zu antworten. Tendenziell sind kurze und schnelle Antworten besser, als lang überlegte Sätze, die auch noch unnötig lang sind.

Ich nutze hier, um direkt schlagfertig zu sein immer eine Atemtechnik. Den Angriff bekommt man ja als solchen in der Regel mit auch während dieser noch ausgesprochen wird. Ich hole während des Angriffs Luft und atme somit quasi „den Angriff ein“. Beim Ausatmen spucke ich das aus, was mir auf der Zunge liegt. Mehr Zeit ist auch nicht da.

Arbeiten wir jetzt daran, dass das was dir dann auf der Zunge liegt, eben auch ein super spontanes Schlagfertigkeitsfeuerwerk ist.

2. Das richtige Schlagfertigkeits-Mindset

Es fängt immer an mit der Einstellung, die wir zu einem Thema haben. Hier ein paar Affirmationen, die uns für anstehende Wortgefechte helfen werden, um extrem schlagfertig zu werden:

  • Ich werde schon etwas Angemessenes sagen
  • Wenn es nicht gut ist, mir doch egal, den Angriff fand ich auch nicht gut
  • Peinlichkeit gibt es nur für den Moment
  • Ruhig mehr wagen, als sich ein Leben lang verstecken
  • Nie beleidigend oder pampig sein, sondern eher den anderen mit charmant mit seinen eignen Waffen vorführen
  • Ich bleibe mit meiner Körpersprache extrem gelassen, egal wie fies der Angriff war
  • Das heißt ich spreche auch ruhig und entspannt, als wäre nichts gewesen
  • Ich lenke den Fokus von mir weg auf ein Defizit meines Angreifers
  • Und nutze dafür den Angriff als Steilvorlage
  • Ich genieße es spontan gut zu sein
  • Mein Gehirn ist ein Superrechner: Ich kann das locker in der kurzen Zeit

Lies dir diese Liste mit den Glaubenssätzen bitte selbst mindestens drei Mal laut vor. Dieser Prozess ist unglaublich wichtig, wenn du schlagfertig werden möchtest.

3. Die Kunst des Reframings

Reframing bedeutet etwas in einen neuen Kontext zu setzen. Dem Gesagten meines Gesprächspartners eine neue Bedeutung zu geben. Quasi den Rahmen auszutauschen und somit das Bild, welches entsteht, anders wirken zu lassen. Reframing als Schlagfertigkeitstool lässt sich am besten über Beispiele erklären.

Kommen wir nochmal zu dem Einstiegs Beispiel mit dem ehemaligen Britischen Premierminister Windson Churchill. Er wurde von seinem Widersacher verbal angegriffen „Wäre ich Ihre Frau, würde ich Sie vergiften“. Windson lächelt diesen Angriff einfach weg und hat die perfekte, spontane Antwort bereits auf der Zunge liegen. Er nimmt den Inhalt und wendet diesen Auf die Ehe des Widersachers an, „wäre ich Ihr Mann, würde ich Ihn trinken“. Damit drückt Churchill aus, dass er als Frau sich lieber wissentlich umbringen würde, als mit seinem Widersacher verheiratet zu sein.

4. Die entwaffnende Gegenfrage

Die entwaffnende Gegenfrage ist eine herrliche Taktik, um das Gegenüber aus seinem Konzept zu bringen. Auch dies möchten wir an den eingangs erwähnten Beispielen demonstrieren.

  • „Ich will ja nichts sagen, aber du hast im Urlaub ganz schön zugenommen.“
    „Stimmt. Und wie war dein Urlaub so? Scheinbar hat das Essen ja nicht so gut geschmeckt?“
  • „Das sind doch bestimmt das Outfit deiner deiner Großmutter.“
    „Du hast Recht, ich liebe es. Hat deine Oma dir keine Lieblingsteile vererbt?“
  • „Dein Vortrag war für mich jetzt nichts Neues, ich habe mich da eher gelangweilt.“
    „Ich hoffe, du konntest dir die Langeweile während meines Vortrags erfolgreich auf Instagram vertreiben?“
Schlagfertig antworten lernen - So kannst du schlagfertiger in Diskussionen werden
Immer Schlagfertig antworten können

5. Sehr schlagfertige Sprüche, die immer passen

Nicht immer ist man schlagfertig genug, um den den gesagten Inhalt des Angreifers selbst aufzugreifen und in einen Konterangriff umzuwandeln. Dennoch kannst du mit den passenden Sprüchen gekonnst schlagfertig werden:

  • Ich passe mich meiner Umgebung an.
  • Mit diesem Kommentar hast du dich gerade selbst disqualifiziert.
  • Das ist sehr viel Meinung für verdächtig wenig Ahnung.
  • Mit diesem intelligenten Statement beschäftige ich mich später.
  • Ich wusste gar nicht, dass du hellsehen kannst.
  • Wenn ich deine Meinung hören möchte, lasse ich es dich wissen.
  • Schön, dass du dich um mich sorgst.

6. Die Energie des Angriffs für dich nutzen

Frage dich einmal im Vorhinein, was ist die Intention eines solchen Angriffs. In den seltensten Fällen handelt es sich bei dem Angriff um Necken, das im Grunde positiv gemeint ist. Stattdessen laden Menschen oftmals ihre schlechte Laune oder ihren Frust an anderen ab.

Vielleicht greift dich immer wieder dein Arbeitskollege an, weil er glaubt, dass du es nicht verdient hast, ein besseres Gehalt zu bekommen. Möglicherweise drücken dir deine Kommilitonen nach deiner Präsentation ein schlechtes Feedback rein, weil sie ein schwierigeres Thema vortragen mussten und dies als unfair empfinden. Oder dein Nachbar lässt immer wieder abfällige Kommentare fallen, weil er selbst geschieden ist und den Anblick von dir und deiner glücklichen Familie nicht ertragen kann.

Fest steht jedoch, all diese Themen haben nichts mit dir zu tun, sondern mit diesen Menschen selbst.

Vielleicht kämpfst du allerdings auch tatsächlich mit den boshaften Äußerungen anderer, die sich wirklich auf dich beziehen. Menschen neigen zu diesem Verhalten, um ihre Umwelt zu maßregeln. Auch dies geschieht aus einem Gefühl der Unzufriedenheit heraus.

Es ist mehr als selbstverständlich, dass du diese Angriffe nicht auf dir sitzen lassen willst und deswegen schlagfertig werden möchtest.

Eine besonders gute Taktik ist es, sich direkt auf die Aussage des Angreifers zu beziehen und den gesagten Inhalt für die eigene Antwort zu nutzen.

Beispiele für Schlagfertige Antworten

Ich gebe hier mal ein paar Beispiele. Eingangs haben wir dir einige Beispiele für typische Angriffe aufgezählt. Hier jetzt einige Möglichkeiten, wie du entsprechend reagieren kannst.

  • „In die Parklücke kommst du nicht rein? Junge, Junge, bist ein ganz schön schlechter Autofahrer.“ „Hast Recht, habe meinen Führerschein nur durch Bestechung bekommen.“
  • „Du bist echt das Letzte…“
    „Das beste kommt zum Schluss“
  • „Ich will ja nichts sagen, aber du hast im Urlaub ganz schön zugenommen.“
    „Stimmt. Ich muss im Flugzeug jetzt über für zwei Sitzplätze bezahlen.“
  • Bist du dumm? Hast du nichts von dem gelernt, was ich dir erklärt habe?
    „Der Schüler kann nur gut werden, wenn es der Lehrer ist.“
  • „Du bist echt totaler Durchschnitt.“
    „Gott bevorzugt Durchschnittsmenschen. Ansonsten hätte er schließlich nicht so viele von ihnen geschaffen.“

7. Verbale Angriffe ins Leere laufen lassen

Du hast ebenfalls die Option, den Angriff ins Leere laufen zu lassen. Wie dir dies gelingt? Du kannst die Person, die dich gerade angegriffen hat, eindringlich ansehen. Blicke ihr fest in die Augen, schüttle enttäuscht den Kopf und fahre einfach mit dem fort, was du gerade getan hast. Das klingt sehr simpel, doch du darfst uns glauben: Das enttäuschte Kopfschütteln ist extrem effektiv! Es vermittelt dem Gegenüber das Gefühl, auf ganzer Linie versagt zu haben.

Daneben kannst du auch einfach mit einem kurzen Satz dem Angreifer ein minimales Maß an Aufmerksamkeit geben, um danach einfach weiterzumachen. Etwa mit der Aussage „Nicht schon wieder“, oder auch „das hilft in der Situation nicht weiter.“ Anschließend sprichst du einfach weiter: „Jetzt zurück zum Thema…“.

Schlagfertigkeitstraining: Schlagfertig antworten lernen

Du willst das Thema mit uns in der Praxis trainieren? Wir helfen dir gerne durch ein praktisches 1:1 Schlagfertigkeitstraining, dass du in beruflichen und in Alltagssituationen immer souverän und schlagfertig antworten kannst. Sende uns dazu hier eine unverbindliche Anfrage.

Dr. Franziska Meilinghof

Dr. Franziska Meilinghof

Geboren 1985 in Frankfurt, Studium der Sozialwissenschaft an der Unicaf - University of East London. Arbeitet als Flirttrainerin und Kommunikationsexpertin im Bereich der Partnersuche

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.